Mandantenrundschreiben 2014 / 2015

A.     INFORMATIONEN FÜR ARBEITNEHMER UND STEUERZAHLER    5

1.    Kindergeld / Kinderfreibetrag    5
2.    Kinderbetreuungskosten    8
3.    Berufsausbildungskosten    9
4.    Abzug von Beiträgen zu privaten Krankenversicherungen    11
5.    Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung eines Kindes sind Sonderausgaben bei den Eltern    12
6.    Außergewöhnliche Belastungen    13
7.    Entlastungsbetrag für Alleinerziehende    17
8.     Gleichstellung von Lebenspartner mit Ehegatten    18
9.    Haushaltsnahe Dienstleistungen und Beschäftigungsverhältnisse    19


10.     Häusliches Arbeitszimmer    23
11.    Vermietung und Verpachtung – Verbilligte Vermietung    26
12.     Nachträgliche Schuldzinsen und Vorfälligkeitsentschädigung bei Vermietung und Verpachtung    27
13.     Aufteilung gemischter Aufwendungen    29
14.     Gebrauchte Lebensversicherungen    30
15.    Kirchensteuerabzug bei Kapitaleinkünften    31
16.    Erstattungszinsen sind steuerpflichtig    31
17.    Abzug von Werbungskosten bei nacherklärten Kapitaleinkünften    31
18.     Verschärfung des Selbstanzeigerechts, in 2014 letzte Chance zur strafbefreienden Anzeige    32
19.    Abgeltungssteuer bei Darlehen zwischen nahen Angehörigen    33
20.    Sinkende Renditen – Verluste von Lebensversicherungen    33
21.     Grunderwerbsteuersätze zum 1. Januar 2015    34

B.     INFORMATIONEN FÜR UNTERNEHMER, FREIBERUFLER, ARBEITGEBER    35

1.    Gesetzlicher Mindestlohn kommt zum 1. Januar 2015    35
2.    Minijobber unter 18 Jahren brauchen Zustimmung der Eltern für die Befreiung zur Rentenversicherung    38
3.    Das neue Reisekostenrecht ab 1. Januar 2014    38
4.    Firmenwagen, Steuer fällt bereits bei möglicher Privatnutzung an    46
5.    Privatnutzung von mehreren Pkw bedeutet mehrmals 1%-Regelung    47
6.    Tank- und Geschenkgutscheine    48
7.    Steuerliche Behandlung von Geschenken    50
8.    Aufmerksamkeiten und Streuwerbeartikel    52
9.    Neuerungen zur 110-Euro-Freigrenze bei Betriebsveranstaltungen    53
10.     Bewirtungskosten    54
11.     Rechengrößen der Sozialversicherung für 2015    55
12.     Künstlersozialabgabe-Verordnung 2015    58
13.     Insolvenzgeldumlage 2015    60
14.    Recht der Befreiung von der Rentenversicherungspflicht zugunsten des Versorgungswerkes – BSG Entscheidungen vom 31. Oktober 2012    60
15.    Sozialversicherungsrechtlicher Status von Beschäftigten in der GmbH    61
16.    Steuerfreie EU-Lieferungen-Gelangensbestätigung / Alternativnachweise    63
17.     Elektronische Berichtung der Zusammenfassenden Meldung    65
18.     Verschiedene Umsatzsteuerregelungen im Zusammenhang mit Grundstücken    65
19.    Umsatzsteuerliche Behandlung von Fahrzeugkosten    67
20.     Neuregelung bei Bauleistungen    68
21.    Änderungen ab 1.1.2015: „Registrierung im Mini-One-Stop-Shop“    70
22.     Heilberufliche Tätigkeiten, Umsatzsteuerbefreiung    72
23.     Erbschaft- und Schenkungsteuer: Abschaffung der „Cash GmbH“    74
24.     Verfassungsmäßigkeit des Erbschaft- und Schenkungsteuergesetzes    75
25.     Verfassungsmäßigkeit der Freibeträge im Erbschaft- und Schenkungsteuergesetz im Europarecht    76
26.     Freibetrag für Pflegeleistungen im Erbschaftsteuerrecht    76

C.     INFORMATIONEN RUND UM KAPITALGESELLSCHAFTEN    77

1.     Größenklassen für Kapitalgesellschaften – bisher    77
2.     Bilanzrichtlinie-Umsetzungsgesetz: Geplante Änderungen bei der Rechnungslegung    78
3.     Offenlegung des Jahresabschlusses    81
4.     MicroBilG-Erleichterungen für Kleinstunternehmen – wie funktioniert beim Bundesanzeiger die Hinterlegung der Bilanz inkl. der Angaben unter der Bilanz?    81
5.     Novellierung des Ordnungsgeldverfahrens – Absenkung der Mindestordnungsgelder für Klein- bzw. Kleinkapitalgesellschaften    84
6.     Referentenentwurf eines Gesetzes zur Umsetzung der Bilanzrichtlinie 2013/34/EU    86
7.     Wegfall Eigenkapitalersetzende Gesellschafterdarlehen / Rangrücktritt / steuerliche Berücksichtigung    87
8.     Haftung des Geschäftsführers für Lohnsteuer    88
9.     Haftung des Gesellschafters bei Nutzungsüberlassung    88
10.     Die E-Bilanz – der Jahresabschluss 2013 ist elektronisch zu übermitteln    90
11.   Anpassung Gewinnabführungsverträge bis zum 31. Dezember 2014    92
12.     Kosten für gescheiterten Beteiligungserwerb    93
13.     Darlehenszinsen bei Verkauf wesentlicher Beteiligungen    93
14.     Pensionszusagen    94
15.     Gehaltsverzicht und Pensionsrückstellung    95
16.     Steuerliches Einlagekonto    95
17.     Vereine etc.: Gemeinnützigkeitsrecht    96

Liebe Lesererinnen und Leser,

im Folgenden können Sie das Mandantenrundschreiben als PDF Datei herunterladen, um alle wichtigen Änderungen auf einen Blick stets zur Hand zu haben.

PDF Jetzt herunterladenPDF Jetzt herunterladen